Moon Harbour Beschreibung

Als das Label von Matthias Tanzmann und André Quaas, Gründer des Clubguides 1000°, 2000 ins Leben gerufen wurde, wollte mann sicher auch Geld verdienen. Ich frage mich wie.
30 Sekunden Vorhörzeit bei einem Titel der über 6 Minuten geht an einer Stelle die ich noch nicht mal bestimmen kann und anschliesend keine Ahnung habe wie es weiter geht oder in welche Richtung. Und dafür wird auch noch Geld verlangt. Umtausch , wenn der Rest des Liedes nichts taugt, ausgeschlossen.
Was sagt mir das. Das Label hat Geld ohne Ende und ist auf Kunden nicht angewiesen. Vieleicht ist das nur ein Hobby der Eigentümer oder ein Abschreibungsobjekt, neue Kunden gewinnt man so nicht.
Als Altkunde habe ich, wie viele Freunde von mir, das Handtuch geworfen und kaufen nichts mehr. Das ganze kann nicht im Sinne der Künstler sein.
Tanzmann sagte selbst bei einem Interview am 28. April 2009 auf motor.de:: Musik hat an ihrer Wertigkeit eingebüßt. Sowohl Konsumenten, aber auch DJs kaufen weniger bis gar keine Musik mehr.
Das müsste doch Grund genug sein etwas dagegen zu tun. Das Gegenteil ist der Fall. Regt sich jemand auf erhält man den Hinweis " WIR haben die Rechre" . Schön - sollen sie diese auch behalten.
Nebeneffekt: Ich spare Geld

browserstyle